Es geht um die Wurst

Die meisten Kinder lieben Wurst! Und mal ehrlich – die meisten Erwachsenen ebenfalls. Doch habt ihr euch schon einmal gefragt, wie die Tiere gelebt haben, aus denen die Wurst und das Fleisch gemacht werden? Heute geht es genau darum: “Es geht um die Wurst”

Kennt ihr die Situation? Man steht in der Küche und versucht die optimale Nuance zwischen gesund und lecker zu kredenzen? Nachdem die “hiding vegetables” Strategie zumindest optisch geglückt ist, werden der Rote-Linsen-Pasta schlussendlich noch ein paar Wursträdchen als motivierendes Topping beigefügt. Den weiteren Ablauf kennen Eltern.

Doch spätestens, wenn die Salami ohne Brot gegessen wird und das Steak zur täglichen Hauptbeilage wird, dann ist es Zeit, einmal tiefer in das Thema einzusteigen.

Wie viele Tiere essen wir in unserem Leben?

Diese Frage sollte sich eigentlich jeder Nicht-Vegetarier einmal stellen. Das Kindersachbuch “Es geht um die Wurst”, das erst vor wenigen Wochen im Gabriel Verlag erschienen ist, hilft in bildlicher Form dabei, eine vage Vorstellung zu gewinnen, wie viele Tiere im Laufe eines Lebens verspeist werden. Dabei erklärt das umfassende Kindersachbuch einfach alles, was mit dem Thema “Fleisch und Wurst” zu tun hat.

Wütender Veggie-Apostel?

Zugegeben: Zunächst einmal war ich skeptisch, denn ich fürchtete eine Klageschrift, die mit schlechtem Gewissen enden würde. Vor meinem inneren Auge sah ich einen wütenden Veggie-Apostel mit erhobenem, grünen Zeigefinger. – In diesem Punkt kann ich euch beruhigen: Es wird hier keinem Wurstesser der Appetit verdorben.

So geht es im Buch nicht ausschließlich um Moral und Ethik, sondern einfach um alle Facetten, die rund um dieses Thema wissenswert sind. – Und das Thema “Wurst” ist spannender, als ihr dachtet! Wusstet ihr zum Beispiel, dass die Wiener in Wien Frankfurter genannt werden?

Rund um die Wurst – Scheibe um Scheibe

Mit seinen einfachen Erklärungen und zahlreichen Illustrationen vermag das Buch nicht nur Kindern, sondern auch interessierten Eltern, einen spannenden Einblick zu verschaffen. Ich wage an dieser Stelle zu behaupten: Wenn alle Fleischesser dieses Buch lesen würden, könnte unsere Welt eine bessere werden! – Wissen ist doch schließlich der beste Weg zum bewussteren Konsum. Warum Käufer nicht zu den billigen Fleisch- und Wurstprodukten im Supermarkt greifen sollten, wird mit jedem Kapitel ein Stück weit klarer. – Sozusagen Scheibchen um Scheibchen.

Hier die wesentlichen Aspekte, auf die ihr gespannt sein dürft:

  • Art- und zeitgemäße Ernährung der Menschen
  • Vegetarier – Tieresser – Flexitarier
  • Fleischkonsum in aller Welt
  • Herstellung von Wurst
  • Gesundheitliche Aspekte
  • Tierhaltung, Tierwohl und Ethik
  • Tierfutter & Medikamente
  • Tiertransporte & Schlachten
  • Auswirkungen auf Klima & Umwelt
  • Veggie, Bio & künstliches Fleisch
  • Foodwaste beim Fleisch
  • Maßnahmen

Es geht um die Wurst

Was du wissen musst, wenn du gern Fleisch isst
Autor/Illustrator: Christoph Drösser, Nora Coenenberg
Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
Verlag: Gabriel Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-522-30581-5
Empfohlenes Alter: ab 8 Jahre
Größe: 195 x 245 mm
Erscheinungsdatum: 11. Januar 2021

Fazit:

Dieses Kinderbuch sollten wirklich alle Fleisch- und Wurstesser gelesen haben, selbst die deutlich über 8-Jährigen. Die Erklärungen sind undogmatisch, facettenreich und ansprechend. Auch Erwachsene können hier jede Menge lernen.

“Es geht um die Wurst” ist in keinerlei Hinsicht eine Anklage und verfolgt auch nicht die Intention, den geliebten Fleisch- und Wurstgenuss zu verleiden. Das Buch vermittelt auf sensible Art alle Aspekte, die Konsumenten und Genießer wissen und teilweise auch kritisch hinterfragen sollten. Dabei geht es um die Herstellung von Fleisch und Wurst, die Haltung, den Transport und das Schlachten von Tieren, sowie um gesundheitliche Aspekte, Ethik, Umweltschutz und allem voran das Tierwohl.

Schlussendlich ist so viel Wissen ist nun aber kein Grund, gänzlich auf den tierischen Genuss zu verzichten. Doch möglicherweise werdet ihr nach dem Lesen dieses Buchs zum Flexitarier. 😉 Und demnach wie Eckart von Hirschhausen dieses Buch bereits kommentierte, ist “bewusster Fleisch zu essen (…) kein Verzicht, sondern ein Gewinn für alle…”

Buch kaufen

Erhältlich ist das Buch beim Gabriel Verlag, im Buchhandel oder unter dem folgenden Affiliatelink bei Amazon*. Beim Kauf über einen der Amazonlinks erhalten wir einen kleinen Obolus in Form einer Affiliate-Provision, mit der wir unsere Kosten für Hosting und Software refinanzieren. Ihr bezahlt jedoch nicht mehr für das Buch.

*) Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit dem Gabriel Verlag entstanden. Ein herzliches Dankeschön für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von “Es geht um die Wurst”.


Diese Buchvorstellung spiegelt eine kritische, unverfälschte und unkäufliche Meinung wider. Alle Rezensionen auf WolkeLila.de folgen diesem Grundsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*